#1 Superfreunde vs. Fangruppenmix, diesen Mittwoch!!! von buffy 20.09.2010 11:12

Hallo Leute,

zum Abschluss unseres diesjährigen Freiluft-Trainings spielen wir diesen Mittwoch, 22. September 2010, ein Großfeldmatch gegen einen bunten Haufen aus Altach-Fans, Fans des FC und der Austria.

Spielbeginn ist um 19.00 Uhr. Wir treffen uns bereits um 18.30 Uhr am Austria-Platz in Lustenau. Gespielt wird auf Platz 2, Kabine 8 steht uns als Umkleide zur Verfügung. @Boris: Bist dabei und bringst unser neues SF-Dress mit?

Zusagen bitte so schnell wie möglich an buffy@superfreunde.at bzw. noch lieber unter 0650/4031000.

Einen superfreundlichen Gruß an alle,
Buffy
#2 Re: Superfreunde vs. Fangruppenmix, diesen Mittwoch!!! von Becherovka 20.09.2010 13:31

Dabei.
Mit Trikots.
#3 Re: Superfreunde vs. Fangruppenmix, diesen Mittwoch!!! von buffy 20.09.2010 18:31

Bestens.

Team bislang:

Boris (Tor)
Töml
Buffy
Benni
Erwin
Michi Mose
Manu Hagen
Ziagl
Fischi
Phip
Mathe
Tim
Luke (noch unsicher)


abgesagt:
Kon
Guggi
Rudi
#4 Re: Superfreunde vs. Fangruppenmix, diesen Mittwoch!!! von Miquelme 21.09.2010 08:41

Ich habe leider leider leider Sitzung :-(
Da wäre ich gerne dabei!
#5 Re: Superfreunde vs. Fangruppenmix, diesen Mittwoch!!! von Becherovka 23.09.2010 08:58

Die Superfreunde haben die Freiluftsaison mit einem Kantersieg von 18:4 gegen eine Fanauswahl verschiedener Ländleclubs beendet.
Das Grossfeldmtach erwies sich als der Spielstärke der Freunde am gestrigen Tag angemessene Herausforderung. Der Gegner wurde nach Belieben dominiert und ausgespielt, reihenweise schöne Kombinationen mit Torerfolg abgeschlossen, ganz nach dem Motto: Jeder darf mal. Die 4 Tore der Gegner waren allesamt herrlich kombiniert und abgeschlossen, zu keiner Zeit kann Abwehrspieler oder Torwart ein Fehler oder mangelnde Einsatzbereitschaft unterstellt werden.
Ein tolles Ende der Saison mit einem würdigen Abschluss.
#6 Re: Superfreunde vs. Fangruppenmix, diesen Mittwoch!!! von Becherovka 23.09.2010 09:31

Ich finde irgendwie, dass der obige Bericht den gestrigen Abend nicht in allen Details korrekt wiedergibt. Ich versuch's nochmal....
#7 Re: Superfreunde vs. Fangruppenmix, diesen Mittwoch!!! von Becherovka 23.09.2010 09:39

Saisonabschluss der Superfreunde oder: die Freunde beim Schulsport.

Der Freiluftsaison-Abschluss der Freunde sollte dieses Jahr mit einem Match gegen eine Auswahl von Fans verschiedener Ländle Clubs vollzogen werden. Und das Ganze sollte prestigeträchtig auf Platz 2 des Austria-Geländes stattfinden, richtig professionell also. Das SF-Team präsentierte sich auf dem Aufstellungs-Zettel dementsprechend prominent und spielstark, sogar Regionalliga-Verstärkung (Michi M.) war auf dem Feld.
Wo wir gerade von Feld sprechen - das einizige (richtige) Feld wurde von einem Nachwuchsspiel blokiert, die noch dazu verspätet angefangen hatten. Somit spielten wir auf einem anderen (nicht so richtigen) Feld, das ungefähr so breit war wie lang. Mit Grossfeldtoren. Und 22 Mann. Umgangssprachlich Ringelpiez mit Anfassen genannt.
Die Aufagbe war also das Spiel breit zu machen und über die Aussen (Geflügelzange) Druck ausüben. Gelang auch ganz gut, nach 5 Minuten stand es 3:0, Töml hatte mit seinem ersten Ballkontakt (als Abwehspieler) den Torreigen eröffnet.
Und schnell kamen weitere Treffer dazu, fast im 5-Minuten Takt klingelte es. Man muss unsere Gegner in Schutz nehmen, denn sie waren uns spielerisch (um einiges), altersmässig (um vieles) und körperlich (um alles) unterlegen. Zeitweise kam man sich eher wie im Schulsport vor, sah man sich doch Zweikämpfen mit (geschätzt) 15-jährigen ausgeliefert. Körpereinsatz der Freunde (Hintern raus) hatte immer wieder durch die Luft fliegende Körper von jugendlichen Gegnern zur Folge.
Kampfgeist hatte der Gegner auf jeden Fall und ab und zu kamen sie deshalb auch durch und hatten Chancen. Und so blieb es wieder an Pannen-Boki im Tor hängen, für klare Verhältnisse zu sorgen. Oder wahlweise für Belustigung und Gelächter: der erste Gegentreffer war als platzierter Distanzschuss noch in die Kategorie unhaltbar einzuordnen, war die Katze aus Prag doch schnurrend und völlig indisponiert am (sehr) kurzen Pfosten gestanden (hat wohl nicht mit Ballverlust der Abwehr gerechnet).
Beim zweiten Tor wurde es schon lustiger: ein Rückpass von Töml in Form von einer Bogenlampe versuchte das verkannte Fussballtalent zwischen den Pfosten mit einem gekonnten "Bruststopper" zu entschärfen. Leider, das Alter, die Spannung im Rücken/Wirbelsäule lässt zu wünschen übrig, die Dehnfähighkeit auch. Optisch sicher noch ansprechend, aber spielerisch tropfte der Ball nicht von der Brust ab sondern sprang ca. 3 Meter weit weg. Und wie es in solchen Situationen oft so ist direkt vor die Füsse eines jungen, antrittsstarken Gegners. Der auch gleich antrat und dankbar einschob. (Die versuchte Rettungs-Grätsche wurde aufgrund des Freundschaftsspiel-Charakters nur halbherzig angesetzt und ging ausserdem ins Leere)
Drittes Gegentor: eine mit Mann und Maus zum Sturm verdammte SF-Truppe (es stand zu der Zeit gefühlte 45:2) liess hinten Tür und Tor offen, der Pass des Gegners in die Tiefe (=Leere) wurde in der 1:1 Situation eiskalt (von jemandem, der mein Sohn sein könnte) verwertet. Da waren es schon 3 Gegentore.
Und jetzt machte sich Unmut breit: immer wieder war ein lautes Grollen, gepaart mit anderen Unmutsäusserungen (aus dem Tor) zu hören. Unser Abwehr-Organisator Michi M. hatte sich zu der Zeit aufgrund von Langeweile schon verabschiedet...und so hat er den Höhepunkt des Spiels schon nicht mehr mitbekommen, das vierte Tor der Gegner: ein langer Ball in die Tiefe, Boki kommt entgegen und kann (könnte) entspannt aufnehmen. Entweder wusste er nicht wo der Strafraum anfängt und aufhört (Linien gab es keine) oder er war wirklich zu müde um sich nochmal zu bücken und den Ball aufzunehmen. Letzendlich war der Plan den Ball abzulaufen (gelungen), vor dem Gegner abzuschirmen (gelungen) und dann ins Toraus laufen zu lassen (nicht ganz gelungen). Denn ca. einen Meter vor der Torauslinie, Boki wähnte den Gegner wohl schon am abdrehen und zurücklaufen, liess die Körperspannung nach und ein schmales Füsschen schlängelte sich an seinen Alterskrücken vorbei und spitzelte den Ball noch ins Netz. "Wat denn? Wie denn? Ist der noch da?" Ja, war er. Und rannte wie ein Hund hinter dem Knochen dem Ball hinterher. Einsatz wird halt belohnt.
Endstand 18:4 sagen diejenigen, die nach der Halbzeit nicht aufgehört haben zu zählen.
Alles in allem ein skuriler Ausflug in die Fussballwelt. Unterhaltsam war es auf alle Fälle.
Und der höchste Sieg der Freunde aller Zeiten.
#8 Re: Superfreunde vs. Fangruppenmix, diesen Mittwoch!!! von Miquelme 23.09.2010 11:59

haha, super :-)
#9 Re: Superfreunde vs. Fangruppenmix, diesen Mittwoch!!! von buffy 23.09.2010 12:17

Gelungener Spielbericht, Boki. Hab mich fast angepisst vor lachen ;-)

Der Gegner glaubt übrigens an einen Endstand von 16:4... na egal wie, lustig wars.
#10 Re: Superfreunde vs. Fangruppenmix, diesen Mittwoch!!! von IvanZamorano 24.09.2010 06:43

Toller Bericht, Boki.
Hätte da nur eine Korrektur bezüglich deiner Ausführungen, das Nachwuchsspiel begann nicht mit Verspätung, sondern wurde um 10Min. vorgezogen.
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz